Joaquin Agrasot y Juan

Joaquin Agrasot y Juan (geb 24.12.1836 in ,ges. 08.01.1919 in Valencia) war ein spanischer Maler des 19. Jahrhunderts.

Er besuchte die Kunstakademie San Carlos in Valencia und wurde dort Francisco Martinez unterrichtet. Abschließend beendete er seine Ausbildung in Rom. 1860 stellte er zum ersten mal bei einer Ausstellung in Alicante sechs seiner Gemälde aus, unter ihnen: “Das Opfer Abrahams”, “die Erziehung der Jungfrau” und das Porträt des Don Juan Alfonso de Albuquerque, Bischof von Cordova, sowie einige Landschaften. 1864 sandte er zwei Gemälde zur National-Ausstellung in Madrid, welche größten Erfolg hatten. Das Bild “die Wäscherinnen der Scarpa”, brachte ihm eine Medaille für den dritten Platz ein. Das erste Gemälde wurde vom Musum von Barcelona gekauft und das zweite vom Museum für moderne Kunst in Madrid. 1867 stellte er abermals in Madrid aus, darunter befanden sich die folgenden Werke: “Josua, die Sonne anhaltend”, “Eine Fontäne im Palais Julius II. in Rom” und “Die beiden Freunde” . In der nächsten Zeit durchstreifte er Italien, Frankreich und England und zeigte sich bei verschiedenen Salon-Ausstellungen in Paris, besonders in den Ausstellungen von 1877, 1878 und 1881, jeweils mit: “Zigeunern und Bauern auf dem Jahrmarkt”, “Vor dem Rennen” und “Ein Sonntag auf dem Lande in Valencia”. Auf der Weltausstellung von 1889 erlangte er eine ehrenvolle Erwähnung mit “Einer Schäferin der Campagna von León”.

Weitere bedeutende Kunstwerke des Künstlers:

  • Ein Taschenspieler
  • Der Einzug Karls V. in Juste
  • Der Tod des Marschalls Concha in Montemuro
  • Der erste Enkelsohn
  • Die Weinernte
  • Im Garten
  • Das Dreschen des Getreides
  • Die Schafschur
  • Bäuerin aus Valencia
  • Andalusierin, die Gitarre spielend
  • Die Predigt in der Wüste
  • Ein Putzmagazin des 18. Jahrhunderts
  • Meine Schiiler

 

Bedeutende Porträts:

  • König Amédeo v. Savoyen
  • Don Eduardo A tard
  • Selbstporträt und das seiner Gattin

 

Auszug aus dem Kunstlexikon von Thieme Becker mit Abänderungen durchgeführt von Johannes Walz.

Quellen von Thieme Becker:

Ossorio y Bernard Galeria biogr. de artistas espaffoles del siglo XIX. Madrid 1883/4.
Alcahali, Dicc. biogr. de artistas valencian. Valencia 1897.
Clement and Hut – ton, Artists of the XIX century, London 1879